Barrierefreies Nordwaldeck - Für ein Generationen übergreifendes Miteinander


zum Textanfang | zur Themenavigation | zur Suche

Suchen & Finden

Junges Projekt der Freilichtbühne Twiste im Februar 2018

“Mit unserer bisherigen Theaterarbeit auf der Freilichtbühne hat unser momentanes Vorhaben wenig zu tun”, freut sich Regisseur Erich Müller.

Mit ihm haben sich vier junge Amateurschauspieler zusammen gefunden, die Lust hatten, neben dem sommerlichen Hauptprogramm des Twister Theaters eine kleine Inszenierung in den kälteren Monaten auf die Bühne zu bringen. Gespielt wird „Die Glasmenagerie” von Tennessee Williams.

Das Stück ist ein amerikanischer Klassiker aus den 1940er-Jahren und handelt vom Leben einer kleinen Familie in St. Louis. Deren Vater verschwand schon vor Jahren. Daher verdient nun sein lebenshungriger Sohn Tom notgedrungen das Geld. Mutter Amanda dagegen zehrt noch von ihrer Vergangenheit als Südstaatenschönheit. Als sie herausfindet, dass ihre verschlossene Tochter Laura die Sekretärinnenschule aufgegeben hat, sieht sie nur noch eine Möglichkeit: Tom muss einen Verehrer auftreiben, den Laura heiraten kann!

Die Aufführungen finden jedoch nicht wie gewohnt auf der Waldbühne im Bachteringhäuser Tal statt. Als Spielort dient vielmehr das Christian Daniel Rauch-Museum in Bad Arolsen mit seiner besonderen Atmosphäre. Die Inszenierung ist folglich die erste Zusammenarbeit der Freilichtbühne Twiste mit dem Museum Bad Arolsen. Wesentliche Unterstützung gewährte zudem der Verein „Historicum20“. Von Anfang an stellte es eine große Herausforderung dar, ein solches Projekt in diesem Ambiente umzusetzen.

Da drei der vier jugendlichen Schauspieler zum Studieren Hunderte Kilometer von Twiste entfernt leben, bleiben nur die Wochenenden als Probenzeit. An diesen Tagen werden auch Kulissen gebaut und Kostüme anprobiert. „Das Pendeln zwischen Mainz und Twiste ist schon sehr anstrengend – das ist wahr. Aber das ist es uns allemal wert, es macht unendlich Freude, dieses Stück auf die Bühne zu bringen und diese Geschichte erzählen zu können“’, meint Nils van der Horst, der den Sohn und Erzähler Tom darstellt.

Das Team rund um Erich Müller wird unterstützt von Franziska Berlitz, die Kostümkonzept und -gestaltung einbrachte, sowie Karin Schäfer, die dem Stück den dramaturgischen Feinschliff verlieh.

Veranstaltungsdaten

Gespielt wird im Christian Daniel Rauch-Museum, Bad Arolsen.

Aufführungstermine: 21. 02.2018; 24.02.2018; 25.2.2018 und 02.03.2018.

Eintritt: 8,- € für Erwachsene, 6,- € für Schüler und Studenten.

Aufgrund begrenzter Platzanzahl wird der Erwerb von Karten im Vorverkauf empfohlen. Kartenreservierungen können unter folgendem Internetkontakt getätigt werden: info.@freilichtbuehne-twiste.de

Weitere Informationen:

Touristik-Service
Große Allee 24, 34454 Bad Arolsen
Tel.: 0 56 91 – 801-240
Fax: 0 56 91 – 801-238
touristik-service@bad-arolsen.de
www.bad-arolsen.de

«zur Übersicht