Barrierefreies Nordwaldeck - Für ein Generationen übergreifendes Miteinander


zum Textanfang | zur Themenavigation | zur Suche

Suchen & Finden

Ausstellung Film der Antworten von Peggy und Thomas Henke in der Schlosskapelle Bad Arolsen

Ausstellung vom 24.05.-10.06.2017

24. Mai, 19 Uhr Eröffnung der Ausstellung mit anschließendem Konzert von Claudius Tanski
Steinerner Saal, Schloss Bad Arolsen

Grußworte: Pfarrer Peter Heuel, Kath. Kirchengemeinde Bad Arolsen,
Jürgen van der Horst, Bürgermeister der Stadt Arolsen

Einführung in die filmische Installation Film der Antworten: Dr. Birgit Kümmel, Museum Bad Arolsen

Im Anschluss an die Eröffnungsfeier, ca. 19:30 Uhr

Konzert Claudius Tanski

Claudius Tanski (Klavier) spielt: Sonate h-moll von Franz Liszt (1811 – 1886)
danach: Künstlergespräch mit Claudius Tanski und Thomas Henke

Die Ausstellung wird präsentiert von der Katholischen Kirchengemeinde Bad Arolsen in Kooperation mit dem Museum der Stadt Bad Arolsen, Evangelische Kirchengemeinde Bad Arolsen und der Stiftung des Fürstlichen Hauses Waldeck und Pyrmont.

Das Ausstellungsprojekt wird gefördert aus dem Fond „Neue Projekte zur Umsetzung des Zukunftsbildes“ im Erzbistum Paderborn.

Die Installation in der Schlosskapelle ist täglich geöffnet von 17 – 21 Uhr, am 10.6 von 11 – 19 Uhr.

Film der Antworten

Eine filmische Installation von Peggy und Thomas Henke (2004 – 2012)
242 Min., Endlosschleife

Der Film basiert auf persönlichen Gesprächen, die Thomas Henke zwischen 2004 und 2009 mit zwölf Schwestern der Benediktinerinnen-Abtei Mariendonk am Niederrhein geführt hat. Das vierstündige filmische Dokument betrachtet das Lebenskonzept der Ordensschwestern. Diese begreifen sich selbst und ihr Leben als Antwort in einem permanenten Dialog mit Gott. Film der Antworten reflektiert die komplexe Wahrnehmung seelischer Prozesse, innerer Anfragen und Ausrichtungen. Er ist eine Reverenz an die Sehnsucht nach Antworten auf die existentiellen Fragen nach Sinn, Schuld und Gerechtigkeit, der Möglichkeiten von Erkenntnis, Gemeinschaft und Unendlichkeit. Die Antworten der Schwestern beruhen jedoch nicht auf mystifizierten Ansichten oder dogmatischen Grundhaltungen, sondern auf der Unmittelbarkeit der persönlichen Begegnung.

www.filmderantworten.de

Prof. Claudius Tanski (geboren 1959 in Essen) studierte Klavier bei Alfred Brendel in London. Er konzertiert weltweit bei den wichtigsten Festivals. Claudius Tanski ist Professor für Klavier an der Universität “Mozarteum” in Salzburg. 1997 wurde er mit dem “Echo-Klassik” ausgezeichnet. Seit 2011 lebt Claudius Tanski als ständiger Gast in der Erzabtei St. Peter in Salzburg.

Weitere Informationen:

Touristik-Service
Große Allee 24, 34454 Bad Arolsen
Tel.: 0 56 91 – 801-240
Fax: 0 56 91 – 801-238
touristik-service@bad-arolsen.de
www.bad-arolsen.de

«zur Übersicht