Barrierefreies Nordwaldeck - Für ein Generationen übergreifendes Miteinander


zum Textanfang | zur Themenavigation | zur Suche

Suchen & Finden

Dreharbeiten im Rehazentrum Bathildisheim

Besprechung vor dem Drehbeginn: Fernsehteam und einige Darsteller versammeln sich vor der neuen Pflegewanne
Besprechung vor dem Drehbeginn: Fernsehteam und einige Darsteller versammeln sich vor der neuen Pflegewanne

Achtung, Klappe! Fernsehteam filmt innovative Pflegewanne

BAD AROLSEN. Aufregende Momente erlebten Kinder, Jugendliche und Mitarbeiter der Wohngruppe „Nirana“ des Heilpädagogischen Schülerinternats: Sie traten für einen Beitrag im Erfindermagazin „einfach Genial“ des Mitteldeutschen Rundfunks (mdr) vor die Kamera und gaben Einblicke in ihren Alltag. In der Sendung werden jede Woche interessante Ideen und Erfindungen vorgestellt, die das Leben leichter machen.

Morgens traf das Fernsehteam, bepackt mit Scheinwerfern, Fernsehkameras und jeder Menge weiterer Technik, ein. Im Mittelpunkt der Dreharbeiten stand eine neuartige Pflegewanne, die zurzeit deutschlandweit nur an wenigen Orten installiert ist. Eine von ihnen wird im Schülerinternat des Rehazentrums Bathildisheim eingesetzt. Auch Erfinder und Hersteller Michael Kalbe war angereist und erläuterte deren Vorzüge vor laufender Kamera. Danach begleitete das Fernsehteam die Gruppe bei einem Ausflug ins winterliche Bad Arolsen.

Nach Rodeltouren und Spaß im Schnee hatten Schüler Tobias Braun und ein pädagogischer Mitarbeiter die besondere Aufgabe, die neue Wanne dem „Praxistest“ zu unterziehen und zu zeigen, wie platzsparend, funktional und arbeitserleichternd sie ist. Sichtlich begeistert war der 9-Jährige von den eingebauten Lichteffekten der Wanne mit wechselnden Farbspielen. Nach den letzten Aufnahmen beim gemeinsamen Abendessen ließen die „Niranas“ den ereignisreichen Tag noch einmal Revue passieren und warten nun gespannt auf die Ausstrahlung „ihres Beitrags“ im Fernsehen.

Die Erstausstrahlung der Sendung „einfach Genial“ zum Thema „Pflege“ ist voraussichtlich am Dienstag, 26. Januar 19.50 Uhr im mdr.

«zur Übersicht